Du bist nicht tot,
Du wechselst nur die Räume.
Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.Michelangelo

Ratgeber im Trauerfall

Jeder Todesfall erfordert Maßnahmen, die in einer bestimmten Reihenfolge zu treffen sind. Grundsätzlich gilt, dass bei einem Sterbefall im Wohnhaus sofort ein Arzt zur Totenbeschau zu verständigen ist. Während der Nachtstunden (von 19 – 6 Uhr) gibt es einen Ärztenachtbereitschaftsdienst, der unter Tel. 141 oder über das Rote Kreuz zu erreichen ist.

Bei einem Trauerfall in einer Krankenanstalt oder einem Pflegeheim wird die Totenbeschau von der Anstaltsleitung veranlasst, die auch die Hinterbliebenen vom Ableben ihres Angehörigen verständigt.

Im Falle des Auffindens eines Leichnams ist beim nächsten Sicherheitsorgan (bei der nächsten Polizeidienststelle) Anzeige zu erstatten.

Erst nach erfolgter Totenbeschau und Freigabe des Verstorbenen kann die Abholung (Überführung) durch uns erfolgen. In jedem Fall können Sie auch sofort mit der Bestattung Waismayer GmbH Kontakt aufnehmen, um die notwendigen Schritte mit uns zu koordinieren.

Weiters muss beim zuständigen Standesamt (Personenstandsbehörde) die Beurkundung des Sterbefalls innerhalb der nächsten 3 Werktage erfolgen.

Sie benötigen folgende Dokumente:

  • Totenschein bzw. Anzeige des Todes (ausgestellt vom Totenbeschauarzt)
  • Geburtsurkunde
  • Taufschein zur Feststellung der Religionszugehörigkeit
  • Heiratsurkunde der letzten Ehe oder Scheidungsurteil
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldenachweis (des letzten Wohnsitzes)
  • Sterbeurkunde der Ehegattin oder des Ehegatten bei verwitweten Personen

Letzten Pensionsbescheid oder E-Card bitte mitnehmen, wenn wir für Sie die Abmeldung bei der Sozialversicherung erledigen sollen.
Wenn Sie Trauerbilder oder ein Parte mit Bild möchten bitten wir Sie, uns auch ein Foto mitzubringen.

Bei jedem Todesfall ist eine Totenbeschau notwendig. Die vom Arzt ausgefertigte Todesanzeige wird von uns an die Standesamtsbehörde weitergeleitet.

Für das Verlassenschaftsverfahren ist zur Todesfallsaufnahme ein öffentlicher Notar oder ein Rechtsanwalt Ihrer Wahl zu kontaktieren.

Kontakt
„Ein ewiges Rätsel ist das Leben – und ein Geheimnis bleibt der Tod“

Unsere Leistungen:

  • Persönliche und pietätvolle Beratung (auf Wunsch auch zu Hause)
  • Abholung vom Sterbeort
  • Überführung vom Krankenhaus oder Pflegeheim
  • Ankleiden und Einbetten des Verstorbenen
  • Beurkundungen beim zuständigen Standesamt oder Magistrat
  • Erledigung der Sozialversicherungsabmeldung
  • Sämtliche Terminvereinbarungen ( Gemeinden, Pfarre, Musik etc.)
  • Exhumierungen
  • Vermittlungen musikalischer Leistungen ( Musik, Sänger, Organist )
  • Vermittlung von Nachrufsprechern
  • Organisation der Trauerfeier
  • Parten und Drucksorten gestalten
  • Kerzen und Aufbahrungsfoto
  • Kooperation mit Wiener Verein, direkte Verrechnung mit dem Wiener Verein
  • Verrechnung anfallender Gebühren (Standesamt, Pfarre etc.)
Erinnerungsschmuck

Die Zeit danach – auch hier stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zur Seite

Nach dem Tod eines Menschen sind eine Reihe von Fragen zu klären, Maßnahmen zu treffen und Wege zu erledigen.
Als Hilfestellung möchten wir Sie auf folgende Details hinweisen:

  • Pensionsabmeldung bei der zuständigen Pensionsstelle wird über den Hauptverband von den zuständigen Magistrats- bzw. Standesämtern direkt veranlasst
  • Abklärung von Pensionsansprüchen für Hinterbliebene
  • Die Aktualisierung der Meldestatistik erfolgt automatisch durch das Standesamt
  • Die Vorladung zum Notar/Verlassenschaftsverfahren erfolgt automatisch
  • Unter veschiedenen Bedingungen werden von folgenden Stellen Bestattungskostenbeiträge bzw. Sterbegelder gewährt: Pensionskassen, Gewerkschaften, Vereine….
  • Löschung bzw. Änderungen von Versicherungen ( Lebens-, Feuer-, Haftpflicht-, Unfall-, Gebäude-, Haushaltsversicherung….
  • Ab- bzw. Ummeldung von Strom-, Wasser-, Gasbezug beim zuständigen Energieversorger
  • Ab- bzw. Ummeldung von Telefonanschluss, Handyanbieter, Rundfunk- und Fernsehbewilligung
  • Kündigung bzw. Änderung von Miet- oder anderen auf den Verstorbenen lautenden Verträgen
  • Löschung von Einziehungsaufträgen
  • Abbestellen von Zeitungsabonnements
  • Hausstandsauflösungen
  • Zurücklegung von Gewerbeberechtigungen
  • Versorgung von Haustieren
Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

Wollen sie

Wir beraten Sie gerne über Ihre individuelle Vorsorgeplanung (natürlich kostenlos).

Ein Vorsorgevertrag eröffnet Ihnen bereits zu Lebzeiten die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wie Ihre Trauerfeier gestaltet werden soll. Angehörige werden durch Ihre Bestattungsvorsorge finanziell und organisatorisch entlastet.

Versicherung

Wir informieren Sie auch gerne über eine günstige Sterbegeldversicherung. So ist die Finanzierung Ihres Vorsorgvertrages abgesichert. Es besteht die Möglichkeit einer monatlichen Vorsorgezahlung. Auch Einmalerläge, wie beispielsweise beim Wiener Verein, sind möglich.

Wiener Verein Bestattungsvorsorge
Der Wiener Verein ist ein Teil der Wr. Städtischen Versicherung und seit mehr als 100 Jahren der Spezialist in der Ablebensversicherung.
Vorteile:
  • Entlastung der Familie, Hilfe für Hinterbliebene
  • Übernahme der Bestattungskosten – bargeldlose Direktverrechnung – sofortige Abwicklung
  • Bestattungsdurchführung nach persönlichen Wünschen
  • Sicherheit auch für alleinstehende Menschen
  • weltweite Rückholung im Ablebensfall ( Organisation und Kostendeckung bis zu € 15.000,- )
  • Abdeckung der Bestattungsnebenkosten – Auszahlung der nicht benötigten Leistungssumme an den/die Bezugsberechtigten
  • Vorsorge für Grabpflege um Hinterbliebene zu entlasten / als Sicherheit für Alleinstehende / um Friedhofsverordnung zu entsprechen
  • keine Wartefrist nach Vertragsabschluss bei laufende Prämienzahlung im Rahmen der Bedingungen des Sofortschutzes
  • Steuerersparnis durch Nutzung der Prämienleistung im Rahmen der Sonderausgaben
  • vereinfachte Gesundheitsfragen bei Verträgen gegen laufende Prämienzahlung
  • keine Gesundheitsprüfung bei Einmalerlag
Weitere Informationen finden Sie unter www.wienerverein.at

Die Geschichte der Bestattung Waismayer

Meine Großeltern Hermine und Friedrich Waismayer haben Anfang der 70er-Jahren den Betrieb von Herrn Josef Barger, dem damaligen Bestatter in Laa an der Thaya, übernommen.

Meine Mutter Sabine Eder geb. Waismayer arbeitete seit 1975 in der Bestattung, machte 1983 die Konzessionsprüfung und führte das Unternehmen bis Dezember 2016.

1976 lernte sie meinen Vater Lorenz Eder kennen, der 1987 als Außen- und Innendienstmitarbeiter in den Betrieb aufgenommen wurde.

Im Jänner 2017 konnte ich meinen Bruder Stefan Eder als Mitarbeiter für unseren Betrieb gewinnen, der vor allem im außendienstlichen Bereich tätig ist.

Ich, Cornelia Kallaus, geb. Eder, arbeite seit dem Jahr 2001 als Angestellte im Unternehmen und habe nach Ablegung der Prüfung zur Bestatterin im Jahr 2002 und der Unternehmerprüfung 2012 den Betrieb im Jänner 2017 als Geschäftsführerin übernommen.

Ein Familienbetrieb in der dritten Generation

Friedrich Waismayer

 

Sabine Eder

geb. Waismayer

Cornelia Kallaus

geb. Eder

Wir sind für Sie da

Wie die Geburt, sind auch das Sterben und der Tod in unser Leben eingebettet. Im Gegensatz zur Geburt ist aber das Sterben jener Lebensbereich, der nicht zu erfragen oder zu erfahren ist und damit naturgemäß für viele Menschen mit Ungewissheit, Unsicherheit und Ängsten verbunden ist. Der Tod kann ganz plötzlich, aber oft auch erst nach jahrelangem Leiden kommen. Immer aber bleibt er für die nächsten Angehörigen des Verstorbenen eine schmerzliche, lebenseinschneidende und mit Trauer verbundene Erfahrung. In diesen schweren Stunden sind wir für Sie da, um Ihnen zumindest alle mit den Trauerfeierlichkeiten und der Bestattung verbundenen Schritte zu erleichtern bzw. abzunehmen.

Als traditioneller Familienbetrieb haben wir uns der Herausforderung der heutigen Zeit gestellt und unser Bestattungsunternehmen zu einem kundenorientierten Dienstleistungsbetrieb ausgebaut.

Mit viel Feingefühl umsorgen wir den Leichnam, um den Hinterbliebenen das Abschied nehmen leichter zumachen. Von der individuellen Trauerfeier, allen erforderlichen Amtswege und der Bestattung bis hin zur Trauerbegleitung, sehen wir uns als einfühlsame Begleiter und Vertrauenspersonen. Ihnen Trost zu schenken und eine kompetente Hilfe zu sein, macht das Wesen unseres verantwortungsvollen Berufes aus.

Unser Team

Cornelia Kallaus

Geschäftsführung



Placeholder

Stefan Eder

Aussendienst



Sabine Eder

Innendienst


Placeholder

Lorenz Eder

Aussendienst


Bestattung Waismayer Ges.m.b.H

GF: Cornelia Kallaus

A-2136 Laa an der Thaya
Staatsbahnstrasse 47

T: 02522 / 2316
F: 02522 / 2316 DW 14
M: 0664 / 571 53 50 oder 0664 / 371 05 45
E: office@bestattung-waismayer.at



Unsere Partner